Sketchnotes erobern die Küche

Meine Rezension von „Augenschmaus“ von Katie Shelly im Blog „Kochbuchecke“ von Steffen Sinzinger

1. Der Inhalt Was sind die wichtigsten Kochschritte? Was kann ich auslassen? Wie detailliert ist die Darstellung? Was kann ich frei interpretieren? Ist genug Freiraum da? Kleine Ruhepausen für das Auge und für eigene Ideen! 2. Struktur Wie muss ich die Sketchnotes lesen? In welcher Reihenfolge? 3. Nett und verständlich Was sagt die Zeichnung? Wie anschaulich ist der Sketch und was treibt mich im ersten Schritt an dieses Rezept nach zu kochen? Was? Sketchrezepte sind gezeichnete Rezepte, die genau darstellen, wie man ein Gericht zubereitet. Dann kann man sich ganz auf das Backen und Kochen konzentrieren, und muss nicht Zeile für Zeile mitlesen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.